„Bundestagsabgeordneter“ für vier Tage: Student aus Parkstein bei „Jugend und Parlament“ im Bundestag

Uli Grötsch mit Michael Kick Auf Einladung des Weidener Bundestagsabgeordneten Uli Grötsch nahm Michael Kick aus Parkstein vom 31. Mai bis 3. Juni 2014 an „Jugend und Parlament“ teil. Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet stellten vier Tage das parlamentarische Gesetzgebungsverfahren nach.

„Mir ist sehr wichtig, junge Menschen für Politik zu begeistern. Schließlich sind sie die Entscheider von morgen“, macht Grötsch deutlich. „Ich freue mich, dass Michael Kick unsere Region bei Jugend und Parlament vertritt“, so der SPD-Politiker. Jugend und Parlament ist ein hervorragendes Projekt, um Jugendlichen Politik und die Arbeit des Bundestages näher zu bringen.

 

Als Abgeordneter der fiktiven Arbeitnehmerpartei Deutschlands (APD) schlüpfte Kick in die Rolle eines Politikers. Genau wie die echten Bundestagsabgeordneten nahm der 19-Jährige an Fraktions-, Arbeitsgruppen- und Ausschusssitzungen teil. Zur Debatte standen vier Gesetzesentwürfe, über die am letzten der vier Tage im Plenarsaal abgestimmt wurde.

Der Physikstudent zeigte sich beeindruckt. „Ich weiß jetzt, dass der Tag eines Abgeordneten ziemlich anstrengend ist und dass die Politiker nicht Däumchen drehen, wenn sie nicht im Plenarsaal sitzen. Die inhaltliche Arbeit findet in den Arbeitsgruppen und Ausschusssitzungen statt“.

Teil des Programms war auch der Besuch im Büro des Bundestagsabgeordneten und ein gemeinsames Abendessen. Michael Kick durfte außerdem Grötsch zu einer Sitzung der Landesgruppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion begleiten.

2014-06-04T09:56:11+00:00 04/06/2014|