Diskussion mit MdB Bernd Rützel zur Zukunft der Rente: Verdient – nicht geschenkt!

dsc_0145-bearbeitet

V.l.: Alexander Gröbner, Bezirksgeschäftsführer ver.di, MdB Bernd Rützel und MdB Uli Grötsch.

„Die gesetzliche Rente muss gestärkt werden!“, forderte MdB Bernd Rützel im voll besetzten Lehner-Saal vor fast 90 Gästen. „Derzeit beträgt das Rentenniveau 47,9 %. Eine Anhebung auf mindestens 50%, besser 53% wie noch vor 16 Jahren muss wieder der Normalzustand sein“, machte der stellvertretende arbeitsmarktpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion deutlich.

Rützel stellte auf Einladung des Weidener Bundestagsabgeordneten Uli Grötsch unter der Überschrift „Die Zukunft der Rente“ das rentenpolitische Konzept der SPD-Bundestagsfraktion vor. „Das Ziel einer guten Rentenpolitik muss eine lebensstandardsichernde Rente sein. Wir reden nicht von einem Leben im Luxus, sondern davon, dass die Rentnerinnen und Rentner in Würde leben können. Nicht geschenkt, sondern weil sie es verdienen“, fasst Grötsch die Ergebnisse der Diskussion zusammen.

2016-12-10T15:40:00+00:00 10/12/2016|