Geldregen für Weiden aus Berlin – Staatssekretär Pronold übergibt Scheck zur Sanierung des Hallenbades der Realschulen

DSC_1033„Es war enorm viel Arbeit, aber am Ende hat sich die ganze Mühe gelohnt. Ich freue mich, dass es mir gelungen ist, 3 Millionen Euro für die Stadt Weiden zur Sanierung des maroden Dachs der Realschulen-Schwimmhalle an Land zu ziehen“ zeigte sich MdB Uli Grötsch stolz bei der feierlichen Scheckübergabe  im Weidener Rathaus. Grötsch hatte sich mit Erfolg dafür eingesetzt, dass die Stadt Weiden in das Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) aufgenommen wird und somit Fördergelder für die Schwimmbadsanierung erhält (lesen Sie hier).

Der Parlamentarische Staatssekretär im BMUB Florian Pronold (SPD) ließ es sich nicht nehmen, den Scheck höchstpersönlich im Rahmen seiner Städtebautour durch die Oberpfalz an Oberbürgermeister Kurt Seggewiß zu überreichen. „Das ist einer meiner angenehmsten Termine. Die Bewerbung, die aus Weiden vorlag, war aber auch ausgezeichnet“, lobte Pronold die Urheber der Bewerbung.

DSC_0920Ein weiterer Höhepunkt von Pronolds Städtebautour war der Besuch des „Biererlebnis Kommunbrauhaus“ in Eslarn, das bereits von Mitteln der Städtebauförderung profitiert. „Das Kommunbrauhaus ist wirklich ein Juwel geworden!“, lobte Grötsch den Eslarner Bürgermeister Reiner Gäbl.

 

2016-08-08T09:41:07+00:00 08/08/2016|