Organisationspolitische Kommission nimmt Arbeit auf

Die BayernSPD packt an: Der Parteitag in Bad Windsheim beschloss am Sonntag, den 27. Januar, ein Zukunfts- und ein Arbeitsprogramm. Generalsekretär Uli Grötsch, MdB, brachte den Antrag für die Einsetzung einer organisationspolitischen Kommission ein.

Laut Beschluss des Parteitags erarbeitet das quotierte Gremium unter seiner Leitung Vorschläge. Der Landesvorstand berät die Impulse, bevor der nächste ordentliche Landesparteitag darüber abstimmt. Uli Grötsch dazu:

„Wir modernisieren unsere Strukturen und Arbeitsweisen. Das Ziel: wir schaffen mehr Austausch- und Beteiligungsmöglichkeiten. Wir reformieren die Partei auf allen Ebenen und arbeiten effektiver. Wir wissen, dass sich viele Mitglieder virtuell in die Parteiarbeit einbringen wollen. Hierfür schaffen wir eine Plattform der BayernSPD, die sich am Vorbild anderer Landesverbände orientiert. Wir werden der digitalste Landesverband der SPD in Deutschland.“

Die Kommission widmet sich auch der Frage, wie die SPD mehr junge Menschen in Bayern auf die Wahllisten und in Führungsämter bringen kann. Ihr gehören neben der Führungsspitze der BayernSPD die Vorsitzenden der Unterbezirke und der satzungsgemäßen Arbeitsgemeinschaften an.

2019-01-28T13:59:43+00:00 27/01/2019|