Uli Grötsch: Die AfD ist eine Schande für Bayern!

Recherchen des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) und der Frankfurter Rundschau (FR) legen dar, dass der unterfränkische AfD-Politiker Jochen Behr hinter der Veröffentlichung von Listen mit politischen Gegnern der AfD steht. Auf einem Online-Portal namens „deutschland-report.de“ wurden zahlreiche Personen, darunter sehr viele Mitglieder der SPD, als „Unterstützer von Aktionen gegen die AfD“ aufgeführt.

Der Generalsekretär der BayernSPD, Uli Grötsch, MdB, am heutigen Tag gegen Rassismus dazu:

„Wir fühlen uns leider an die finstersten Zeiten der deutschen Geschichte erinnert, wenn Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten sowie weitere Bürgerinnen und Bürger an öffentliche Pranger gestellt werden, um sie damit zur Zielscheibe von Drohungen und Hass zu machen. Dass dies von Mitgliedern und ehemaligen Bezirkstagskandidaten einer im Bayerischen Landtag vertretenen Partei betrieben wird, schlägt dem Fass den Boden aus.

Während diese Partei im Landtag mit Minarett-Verbotsanträgen rein rechtspopulistische Stimmungsmache betreibt und jegliche Sacharbeit verweigert, werden durch Mitglieder dieser Partei sensible Daten von politischen Widersachern veröffentlicht. Diese Partei ist eine Schande für Bayern!

Wir werden mit aller Kraft daran arbeiten, dass für Rechtsradikale und Rechtspopulisten in Zukunft kein Platz mehr in unseren Parlamenten ist!“

2019-03-21T15:25:25+00:00 21/03/2019|