Vorlesetag am 20. November – MdB Uli Grötsch zu Gast im Städtischen Kinderhaus Kunterbunt in Tirschenreuth

hp_DSC_0046Aus 90 Kehlen ein lautes „Ja!“, so schallte es MdB Uli Grötsch (SPD) vergangenen Freitag in Tirschenreuth entgegen. Was er gefragt hatte? Ob die Kinder des Städtischen Kinderhauses zuhause vorgelesen bekommen.

Die Begeisterung war so präsent, dass man meinte sie förmlich fassen zu können. Beste Voraussetzung für zwanzig Minuten gemeinsames Schmökern anlässlich des deutschlandweiten Vorlesetages. Zum zwölften Mal überhaupt. Zum dritten Mal für MdB Uli Grötsch als aktiver Vorleser. Und zum allerersten Mal vor sage und schreibe 90 Kindern, die erstaunlich aufmerksam blieben beim Vortrag aus dem Bilderbuch „Der Rabe, der anders war“.

„Genauso wihp_DSC_0033e der Vorgängerband ‚Als die Raben noch bunt waren‘ wird hier das schwierige Thema Rassismus kindgerecht erklärt“, begründete Grötsch seine Wahl im Vorgespräch mit Kindergartenleiterin Silvia Markowski, und erklärte den Kindern: „Jetzt schauen wir mal, ob der bunte Rabe ein Zuhause findet. Wollt ihr?“ Man kann sich die Antwort denken. Übrigens: Der bunte Rabe hat auf der letzten Seite keine Sorgen mehr, weil seine Mit-Raben ihn gar nicht verstoßen. Alles nur ein Albtraum.

Das aufgeschlagene Buch in seiner Hand war für die Zuhörer ein guter Bekannter: „Wir haben es auch in unserem Bücherregal und schätzen es sehr“, so Silvia Markowski, die sich für den Besuch herzlich bedankte.

Hintergrund: Er gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands: Die Initiatoren DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung wollen Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken und luden in diesem Jahr bereits zum 12. Mal zum Bundesweiten Vorlesetag am Freitag, 20. November ein. „Lesen weckt die Phantasie, schult das Denken und ist der Schlüssel zur Bildung“, begründet der Bundestagsabgeordnete Uli Grötsch (SPD), warum er wie im vergangenen Jahr erneut als Vorleser teilnahm.

2015-11-27T13:03:04+00:00 27/11/2015|